MENÜ
Sprache
Weiterempfehlen:

Liften, glätten und definieren mit Restylane Scincare.

Was ist Restylane?

Restylane ist eine Produkt-Serie, die der ästhetischen Gesichtsbehandlung dient. Die Hauptkomponente von Restylane ist quervernetztes Hyaluron. Hyaluron ist in seiner Grundform ein Zuckermolekül und eine Substanz, die in unserem Körper bereits vorhanden ist. Hyaluron bindet Wasser in unserer Haut und verleiht ihr Straffheit. Hyaluron ist außerdem für den Transport von Nährstoffen und die Regulierung des Wasserhaushalts wichtig und gibt der Haut Volumen und Struktur.

Die Restylane-Serie umfasst zwei Hauptproduktkategorien:


Restylane Skinbooster wurden entwickelt, um die Hautqualität an Gesicht, Hals, Dekolleté und Händen zu verbessern. Sie steigern den Feuchtigkeitsgehalt, die Spannkraft und Glätte der Haut und vermitteln so ein sichtbar verbessertes Hautbild.

Restylane Filler wurden entwickelt, um Gesichtsmerkmale zu verbessern, von der Behandlung von oberflächlichen Fältchen bis hin zur Formung und Kontuierung des Gesichts.

Restylane wird von Q-Med produziert, das zu Galderma gehört. Q-Med entwickelt, produziert und vermarktet Produkte für ästhetische und korrektive Behandlungen. Galderma ist der Hautspezialist: ein pharmazeutisches Unternehmen mit mehr als 5.000 Mitarbeitern weltweit, im Bereich der Dermatologie spezialisiert und in mehr als 80 Ländern präsent.

Wie wirkt Restylane?

Als das Produkt 1996 erstmals in den Markt eingeführt wurde, gab es als alternative Behandlungsoptionen für die Gesichtsbehandlung vorwiegend operative Verfahren. Bis heute wurde Restylane nun bereits in 20 Millionen ästhetischen Behandlungen weltweit eingesetzt, d.h. der Erfolg kann in den Gesichtern von Millionen von Menschen gesehen werden, die Restylane Produkte ausprobiert haben.

Fotos von Personen vor und nach der Behandlung mit Restylane

 

Die Schönheitsindustrie ist bekannt dafür, makelloses Aussehen und bearbeitete Fotos zu zeigen. So kann es schwierig sein, Ergebnisse von ästhetischen Behandlungen nur anhand von Fotos zu beurteilen. Deshalb hat Galderma die Restylane Filler und die Restylane Skinbooster einem Test unterzogen. Bei einem einzigartigen Event in Berlin, präsentiert von Sharon Stone, waren Vertreter der Beauty- und Ästhetikbranche anwesend. Dort trafen sie auf den Beweis: zehn eineiige Zwillingspaare, die im Vorfeld rekrutiert wurden. Keiner der Zwillinge hatte sich vorher einer Behandlung mit Hyaluron unterzogen. Jeweils einer der Zwillinge wurde entweder mit den Restylane Fillern oder mit den Restylane Skinboostern oder mit einer Kombination beider Produkte behandelt.

Fotos von Zwillingspaaren mit und ohne Restylane Behandlung

 

 

Wie sicher ist Restylane?

Restylane wurde bei mehr als 20 Millionen ästhetischen Behandlungen weltweit angewandt. Im Laufe der Jahre wurde eine Vielzahl an klinischen Studien durchgeführt, deren Ergebnisse in mehr als 30 Publikationen dokumentiert sind. Des Weiteren gibt es zu Restylane mehr als 250 wissenschaftliche Veröffentlichungen. Ärzte und Patienten in aller Welt vertrauen seit nahezu zwei Jahrzehnten auf Restylane.

Wir werden Sie entsprechend Ihrer Wünsche beraten und das für Sie geeignete Restylane Produkt empfehlen.

Wie läuft Behandlung mit Restylane Fillern ab?

Vor Beginn der Behandlung werden wir über eine mögliche Behandlung zur Reduktion von potentiellen Schmerzen mit Ihnen sprechen. Da jeder Mensch unterschiedliche Präferenzen und ein unterschiedliches Schmerzempfinden hat, ist Restylane auch mit einem integrierten Schmerzmittel erhältlich. Je nachdem, welcher Bereich behandelt werden soll, stehen auch andere Anästhetika zur Auswahl, wie z.B. eine Betäubungscreme, eine Nervenblockade im Zahnbereich oder Eis.

Eine Behandlung mit Restylane dauert in der Regel etwa 15-45 Minuten. Zunächst wird der zu behandelnden Bereich desinfiziert. Folglich wird Restylane mit einer dünnen Nadel in die Haut injiziert, um Falten aufzufüllen, Volumen hinzuzufügen, Gesicht oder Lippen zu formen oder um die Hautqualität langanhaltend und sichtbar zu verbessern. In manchen Fällen kann für ein bestmögliches Ergebnis nach der Behandlung ein weiterer Termin zur Nachkorrektur notwendig sein.

Restylane ist ein nicht-permanenter Filler und baut sich im Körper auf natürliche Weise wieder ab. Aus diesem Grund ist eine Auffrischungsbehandlung notwendig, um das gewünschte ästhetische Ergebnis aufrechtzuerhalten. Die Wirkdauer der Ergebnisse kann sich je nach behandeltem Bereich unterscheiden. Eine klinische Studie hat gezeigt, dass die Wirkung von Restylane mit nur zwei Auffrischungsbehandlungen bis zu 36 Monate anhält.

Wie läuft Behandlung mit Restylane Skinboostern ab?

Vor Beginn der Behandlung werden wir über eine mögliche Behandlung zur Reduktion von potentiellen Schmerzen mit Ihnen sprechen. Da jeder Mensch unterschiedliche Präferenzen und ein unterschiedliches Schmerzempfinden hat, ist Restylane auch mit einem integrierten Schmerzmittel erhältlich. Je nachdem, welcher Bereich behandelt werden soll, stehen auch andere Anästhetika zur Auswahl, wie z.B. eine Betäubungscreme, eine Nervenblockade im Zahnbereich oder Eis.

Je nach Behandlungsbereich und Indikation dauert die Behandlung mit Restylane Skinboostern ca. 15-45 Minuten. Zunächst wird der zu behandelnde Bereich desinfiziert. Bei jeder Behandlung wird der Arzt mit einer sehr feinen Nadel multiple Depots geringer Hyaluron-Mengen in Ihre Haut injizieren. Zur Verbesserung der Hautqualität mit den Restylane Skinboostern werden anfangs drei Aufbaubehandlungen im Abstand von 2-4 Wochen empfohlen.

Um die erzielte Hautqualität nach der Aufbauphase aufrechtzuerhalten, empfehlen wir regelmäßige Auffrischungsbehandlungen, etwa 2–3 Mal pro Jahr, je nach Produkt und Hautbeschaffenheit. Eine klinische Studie hat gezeigt, dass nach drei Aufbaubehandlungen der Effekt der Restylane Skinbooster in Abhängigkeit vom behandelten Bereich noch bis zu neun Monate später sichtbar war.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Zu den häufigsten Nebenwirkungen gehören Reaktionen an den behandelten Stellen, dazu gehören Schwellungen, kleinflächige Hautblutungen, Rötungen, Schmerzen und/oder Druckempfindlichkeit. Diese Nebenwirkungen verschwinden üblicherweise innerhalb einer Woche nach der Injektion. Es besteht die Möglichkeit, dass weitere Nebenwirkungen nach der Injektion von Fillern oder Skinboostern auftreten. Gerne besprechen wir die potenziellen Behandlungsrisiken mit Ihnen.

Was sollte ich nach einer Behandlung vermeiden?

Nach der Behandlung sollten Sie den behandelten Bereich weder starker Hitze (Sonnenbäder, Sauna, Dampfbad etc.) noch extremer Kälte aussetzen, bis etwaige örtliche Entzündungen abgeklungen sind.

Sprechen Sie uns einfach an, wenn Sie sich für eine Behandlung mit Restylane interessieren. Gerne beraten wir Sie individuell und ausführlich.

Standort:
DR. WILDI Hautarztpraxis
Isartorplatz 6
80331 München

Kontakt:
Telefon: 089 / 228 31-41
Telefon: 089 / 228 31-42
Telefax: 089 / 220 241

Sprechzeiten:
Nur nach Vereinbarung
Mo., Di., Do., Fr. 9:00 - 13:00 Uhr
Mo., Di., Do. 15:00 - 18:00 Uhr